dach des castell bellver

Castillo de Bellver

Westlich von Palma befindet sich auf 113 Meter Höhe der Rundbau des Castillo de Bellver. Das Castell ist eine ehemalige Königsburg aus dem 13. Jahrhundert und umgeben von einem weitläufigen Kiefernwald, der den Burghügel von der Stadt trennt. Besucher werden sich zu jeder Jahreszeit über den großen Parkplatz vor dem Castillo freuen. Mit dem richtigen Teleobjektiv ausgerüstet können sie von hier die Kathedrale von Palma in ihrer vollen Pracht ablichten.

 

 

Die Bauarbeiten für das Castell wurden im Jahre 1300 auf Weisung Jakobos II. (König von Mallorca) in Angriff genommen. Die Arbeiten an der Grundfeste dauerten neun Jahre, und die dekorativen Ornamente nahmen noch viele weitere Jahre in Anspruch. Die Burg war als königliche Residenz konzipiert worden, und am Ende des 14. Jahrhunderts wurden sie sogar 3 Monate lang von Johann I. und Violant von Aragon und deren Hofstaat bewohnt.

Im Jahre 1717 wurde das Castell zum Militärgefängnis. Von 1802 bis 1808 wurde in einem der Räume im ersten Stock Gaspar Melchor de Jovellanos gefangen gehalten, der Minister für Steuern, Justiz und Begnadigungen unter der Herrschaft von Carlos dem IV.Die Burg war auch Gefängnis für zahlreiche französische Soldaten und Beamte, die in der Schlacht von Bailen besiegt worden waren. 1817 wurde im Castell Bellver General Lacy erschossen. Er hatte vergeblich einen Aufstand der Liberalen angeführt. 1821 wurde die Burg dann vorübergehend sogar als Geldmünzerei genutzt.

Bellver4
Bellver5
Bellver6
Bellver7
Bellver8
Bellver1

Früher fand der Ticketverkauf direkt am Eingang des Castell Bellvers statt. Seit einiger Zeit besitzt die Burg nun direkt am Besucherparkplatz ein modernes Verkaufshäuschen mit Bistro und WC. Die Tickets können nur noch hier erstanden werden. Der Besuch des Castell beginnt (egal für welche Richtung man sich entscheidet) mit einem Rundgang über die äußeren Burgmauern. Von hier hat man einen ersten Blick auf die ungewönliche Formgebung des Castell Bellver und die Dächer von Palma. An vielen Stellen raschelt es, und auf dem zweiten Blick erkennt man die heimliche Herrscher der Burg - Palmas Tauben.

Über eine schmale steinernde Brücke betritt man den faszinierenden, zweistöckingen Innenhof von Castell Bellver. Kreisrund und mit unzähligen Bögen verziert zieht er jedes Jahr tausende Besucher in seinen Bann. Hier finden in den Sommermonaten auch kulturelle Musik- und Filmveranstaltungen statt. In der unteren Etage befindet sich eine Sammlung mit antiken Marmorstatuen.

Folgt man dem Rundgang weiter, so kommt man in die urigen Ausstellungsräume, die von der Frühgeschichte Mallorcas und der Entstehung Palmas berichten. Tongefässe, Statuen, Modelle und Altagsgegenstände aus alter Zeit lassen einen erahnen wie es war als Mallorca noch nicht das Lieblingsziel vieler zehntausender Urlauber jedes Jahr war. Und die damaligen "Besucher" die Insel eher erobern wollten als nur 2-3 Wochen ihren Urlaub dort zu verbringen.

 

 

In der zweiten Etage befinden sich die ehemligen, herrschaftlichen Gemächer der Könige Mallorcas und eine sehr beeindruckende Sammlung von antiken Marmorfiguren. Der Blick von hier oben in den den Innenhof zeigt noch einmal die einmalige Formgebung und Symmetrie des Castell Bellvers. Ist man auf dem Dach von Castell Bellver angekommen, biete sich die Chance einen einmaligen Blick auf die Dächer von Palma de Mallorca (Zeitrafferfilm) zu werfen. In den Winter- bis Frühjahrsmonaten kann man hier auch sehr schön den Sonnenuntergang in Richtung Santa Ponsa (Westen) genießen. In Sommer ist dies nicht möglich, da das Museum bereits um 20 Uhr schließt.

oberer säulengang