sacalobra gebirge

Sa Calobra - der Weg ist das Ziel

Bis in die frühen 1930er Jahre lebten in dem kleinen Dorf Sa Calobra an der Westküste Mallorcas gerade einmal 32 Menschen. Heute hat sich die Einwohneranzahl circa verdoppelt. Doch dies ist nichts verglichen mit den tausenden Besuchern, die an manchen Tagen diesen wunderschönen Ort besuchen. Das Sa Calobra so klein war und ist liegt an seiner besonderen Lage an der felsigen Westküste der Baleareninsel. Bis der Ingenieur Antonio Paretti 1932 mit dem Bau der einzigartigen Serpentinenstraße nach Sa Calobra begann, konnte man das Dorf nur auf dem Seeweg oder über einen sehr schwierigen und gefährlichen Weg durch das Tramuntanagebirge erreichen. Warum man eine so aufwendige Straße zu einem so kleinen Dorf baute weiß heute niemand mehr.

 

 

Als Antonio Paretti mit dem Bau der Straße begann war es sein Wunsch möglichst auf eine Beeinträchtigung der Berge Mallorcas zu verzichten. Dabei entstand die spektakulärste Straße Mallorcas. Der 14km lange Weg nach Sa Calobra besteht aus insgesamt 12 Haarnadelkurven. Die beeindruckenste ist sicherlich der so genannte "Krawattenknoten". Eine Kurve, die einen 270 Grad Bogen schlägt und am Ende unter sich selbst durchführt. In den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden für den Bau der Serpentinenstraße mehr als 30.000 Kubikmeter Fels überwiegend von Hand abgetragen. Einen Mamutaufgabe, die viele Menschen in Lohn und Brot brachte.
 
 
Eingang
Flora Sacalobra Mallorca2
Motorrad
Serpentinenstraße Sacalobra
Slalom2
Strasse Pkw3
 
 
Angekommen in Sa Calobra befindet sich gleich am Anfang des Ortes der kostenpflichtige Parkplatz des Ortes. Er ist die einzige Möglichkeit am Ziel seinen Mietwagen abzustellen. An der Straße hinab zum Strand befinden sich nur Stellplätze für Busse. Nachdem man ein paar Meter bergabwerts gegangen ist, trifft man auf zahlreiche Restaurants, die auf Gäste warten. Direkt geradeaus, nur noch ein paar Schritte entfernt liegt die Platja de sa Calobra. Ein circa 50m breiter Kieselstrand mit glasklarem Wasser, der sehr verlockend wirkt, hätte man nur an die Badesachen gedacht?! 
  
badestrand sacalobra mallorca
 
Rechts von der Platja de sa Calobra führt eine sehr gut ausgebaute Uferpromenade entlang. Ein kleiner Tunnel führt am Ende des Weges direkt bis zur Schlucht des Torrent de Pareis führt. In den meisten Monaten ist das Flussbett fast ausgetrocknet und man kann trockenen Fuße bis zur Flussmündung gehen oder ins Landesinneren wandern. Viele Wanderer wählen den umgekehrten Weg vom Landesinneren zur Küste. Die Wanderung zählt zu den schwersten Mallorcas und ist nicht ungefährlich.
 
Torrent de Pareis Schlucht